Sichere Infrastruktur

Mehr Sicherheit für Radfahrer


„Mikromobilität boomt! Das Fahrrad wird zunehmend zu einem Verkehrsmittel für die alltäglichen Wege. Eine Herausforderung ist allerdings immer noch die Frage der optimalen Sicherheit – speziell bei direkt an die Fahrbahn angrenzenden Radstreifen. Deutlich sichtbare Markierungen und farbliche Trennungen sind eine Möglichkeit, das Risiko zu minimieren.“

André Peiter, Sales, SWARCO Road Marking Systems


Fahr mit uns

Sicherheit   |   Produkte   |   Vorteile Radwegmarkierungen   |   Vorteile Radfahren   |   Videos   |  Downloads

Sicherheit durch Sichtbarkeit

Immer mehr Menschen nutzen das Fahrrad für ihre täglichen Wege. Mit der wachsenden Zahl an Radfahrern steigt jedoch auch das Unfallrisiko im Straßenverkehr. Verdeutlicht wird das durch eine Studie des Europäischen Verkehrssicherheitsrates ETSC. Im Gegensatz zu Autofahrern haben Radfahrer keine schützende Kabine um sich. Farbige Radwege sind eine Möglichkeit, das Risiko zu minimieren. Sie signalisieren sowohl Autofahrern als auch Fußgängern, dass dieser Bereich Radfahrern vorbehalten ist. Das schützt vor Kollisionen und schweren Unfällen. 

Das umfassende Portfolio von SWARCO Road Marking Systems bietet verschiedene Lösungen für flächige Markierungen und visuelle Gestaltung. Während Radwege in grüner Farbe eine natürliche Wirkung haben, signalisieren rot eingefärbte Bereiche mögliche Gefahrenstellen. Piktogramme aus vorgefertigter Thermoplastik liegen direkt im Sichtfeld der Radfahrer und sind daher nicht zu übersehen.

Die richtige Lösung wählen

Bei der Auswahl des Markierungssystems müssen Lage, Verkehrsstärke, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit berücksichtigt werden. Im urbanen Straßenverkehr empfiehlt sich der Einsatz von Kalt- und Thermoplastiken. Sie vereinen Nachhaltigkeit und Sicherheit auch bei rutschigen Bedingungen.

Besondere Aufmerksamkeit gilt der Griffigkeit und der damit verbundenen Rutschfestigkeit von Radwegen. Die Griffigkeit wird, je nach Markierungsmaterial, durch Einmischen grober Griffigkeitsmittel bereits im Produktionsprozess oder duch das Nachstreuen von Griffigkeitsmitteln wie Quarzsand, Farbsand oder Glasgranulat erreicht.


Die Vorteile von Radwegmarkierungen

Sicherheit für Radfahrer

Ein geschützter Radweg auf der Straße verringert das Verletzungsrisiko pro Fahrradfahrt um 28 Prozent.

Wo Fahrspuren und Wege fehlen, sorgen sich die Radfahrer mehr um ihre persönliche Sicherheit.

Sicherheit für Fußgänger

Auf einem Gehweg fahrend, versuchen Radfahrer einen geschützten Radweg zu nutzen, der nicht vorhanden ist. Wenn ein geschützter Radweg angelegt wird, sinkt die Zahl der Radfahrer auf dem Gehweg sofort um 56 Prozent.

Geschützte Radwege bieten auch eine zusätzliche Sicherheit für Fußgänger, die versuchen, die Straße zu überqueren.

Weniger Stress beim Fahren

Geschützte Radwege kommen allen Verkehrsteilnehmern zugute - Radfahrern, Fußgängern und sogar Autofahrern. Umfragen unter erwachsenen Nicht-Radfahrern zeigen, dass 79 Prozent der Befragten lieber auf einer Straße mit einem geschützten Radweg fahren als auf einer Straße ohne Radwegmarkierungen (68 Prozent).

Quelle: PNAS / ECF

Radfahren in der Stadt

In Städten, in denen die Fahrradinfrastruktur ausgebaut wurde, stieg die Anzahl der Radfahrenden um bis zu 48 Prozentpunkte höher als in Städten, in denen keine Radwege angelegt wurden.

Die Vorteile des Radfahrens

Quelle: ECF

Klicke durch unsere Radwegmarkierungs Videos

Downloads

Downloads