SWARCO E.CONNECT

Ladeinfrastruktur Backend für den Betrieb und Abrechnung von Ladevorgängen

SWARCO E.CONNECT Ladeinfrastruktur Backend für den Betrieb und Abrechnung von Ladevorgängen

Als Ergänzung zu vollständigen Sortiment an AC- und DC-Ladestationen bietet SWARCO E.CONNECT eine professionelle Softwarelösung für den Betrieb und die eichrechtskonforme Abrechnungen von Ladevorgängen. E.CONNECT genügt dabei den höchsten Anforderungen an den technischen und die kaufmännische Administration. Selbstverständlich werden auch die nationalen und internationalen Vorschriften für Datensicherheit umgesetzt. Die Zusammenarbeit mit anerkannten Zahlungsdienstleistern garantiert die reibungslose und revisionssichere Abwicklung von Zahlungstransaktionen.

Mögliche Einsatzbereiche:

  • Energieversorger / Stadtware (EMP)
  • Parkhausbetreiber
  • Raststätten und Tankstellen (z.B. an der Autobahn)
  • Einzelhandel
  • Wohnungswirtschaft
  • Kommunen
  • Gewerbliche Fahrzeugflotten
  • Serviceprovider für Ladeinfrastruktur (CPO)
  • Händler und Importeure von Elektrofahrzeugen

Vorteile

  • Software zur Begrenzung der Eingangsleistung zur Vermeidung des aufwendigen Netzausbaus (Last- und Lademanagement)
  • Internetmodule für die Zugriffsverwaltung, statistische Zwecke und die Anbindung von Dritt-Systemen
  • Fernrücksetzbare Leistungsschalter und Fehlerstrom-Überwachungsgeräte für längere Betriebszeiten
  • Individuelles Branding sowohl der Anwendung als auch von APPs als White-Label-Lösung

Technische Details

E.CONNECT besteht aus seiner mehrstufigen Anwendungsschicht

  • In der Präsentationsschicht werden dem Kunden native Apps für iOS und Android. Daneben werden Technologien wie HTML5 unterstützt um Webclients für die Betriebsführung ebenso anzubinden, wie Anwendungen von Geschäftspartnern
  • Der E.CONNECT CORE Server enthält verschiedene Webservices um die Daten der Präsentationsschicht bereitstellen zu können
  • Die E.CONNECT Business-Logik stellt mit Ihrer Logik die Integrität der Daten sicher. Über Mandanten werden Kunden datentechnisch voneinander getrennt
  • Ein sicherheits- und Berechtigungskonzept mit abgestuften Benutzerrollen ermöglicht eine sichere Verwaltung von Zugriffen
  • Die Tarifberechnung auf Basis der technischen Rohdaten kann eine Vielzahl von Zu- und Abschlägen abgestuft und regelbasiert berechnen und dient als Grundlage für die Buchhaltung und den Zahlungsverkehr
  • Wird keine externe Kundendatenbank wie SAP oder Navision angebunden, können Kunden im System hinterlegt werden.
  • Ladevorgänge können direkt, z.B. mit Kreditkarten oder als monatliche Sammelrechnung bezahl werden
  • Das E.CONNECT Interface-Layer eine Vielzahl von sicheren Schnittstellen zu Ladeinfrastruktur, Authentifizierungsmechanismen, Zahlungsdienstleistern und Roaming-Plattformen (z.B. Hubject oder eClearing Net) aus dem nationalen und internationalen eMoblity-Umfeld.