Trailer ASFINAG

MiTra – der sprechende Warnanhänger​​​​​​​


Der smarte Warnanhänger MiTra kommuniziert Verkehrsteilnehmern aktuelle Informationen in Echtzeit, um das Reisen sicherer, planbarer und angenehmer zu gestalten.


Die österreichische ASFINAG (Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft) war auf der Suche nach einem intelligenten Anhänger, der eingesetzt werden kann zur Fahrerinformation über Wechselverkehrszeichen (WVZ), Schätzung der Reisezeit, Erkennung von Geschwindigkeitsreduzierungen, Überwachung des Verkehrs und Kommunikation mit Fahrzeugen.

Mobile Intelligent Trailer

LED-Wechselverkehrszeichen von SWARCO sind weltweit bekannt für ihre optische Topleistung bei minimalem Energieverbrauch und werden auch bei Warnanhängern für den mobilen Einsatz auf Autobahnen eingesetzt. Im Zuge des Projekts wurden diese über drei Jahre lang in Zusammenarbeit mit der ASFINAG und anderen Industriepartnern weiterentwickelt, um die Verkehrsinformationen vom Anhänger direkt in die Fahrzeuge übermitteln zu können. Das Ergebnis: Eine neue Warnanhänger-Generation, genannt MiTra (Mobile Intelligent Trailer), die perfekt für die Echtzeit-Kommunikation zwischen Infrastruktur und Fahrzeug (cooperative ITS) auf Autobahnen ausgestattet ist.


Diese Komponenten machen das System aus:

  • Vollfarbiges LED-Matrix-Display der höchsten Leistungsklasse bei niedrigstem Energieverbrauch

  • ITS-G5-Schnittstelle, die die Anzeigeinformationen in die Fahrzeuge überträgt

  • Bluetooth-Sensoren zur Ermittlung der Fahrzeit  – ermöglichen es, in Echtzeit den zu erwartenden Zeitverlust aufgrund von Baustellenabschnitten anzuzeigen

  • Radarsensor als Kollisionsschutz gegen LKWs

  • Kommunikation und Steuerung des Anhängers direkt am Standort oder über eine Verkehrsleitzentrale.


So spricht MiTra

Der Anhänger ist mit Sensoren ausgestattet und mit einer Verkehrsleitstelle verbunden, um auf die aktuellen Verkehrsverhältnisse auf der Autobahn reagieren zu können. Über ein I2V-Funkmodul sendet der Betreiber Verkehrsinformationen direkt in die Fahrzeuge. Parallel dazu werden die Informationen als Text oder Bild auf dem energieeffizienten RGB-WVZ am mobilen Anhänger angezeigt. Ein typisches Anwendungsbeispiel sind temporäre Baustellenbereiche, in denen die Autofahrer durch Symbole und Grafiken über geänderte Geschwindigkeitsbegrenzungen, den Verlauf der Fahrspuren und den voraussichtlichen Zeitverlust informiert werden.


Eine Innovation lässt aufhorchen

Der voll vernetzte Warnanhänger ist modular aufgebaut, sodass die Sensorik an den Kunden und die Anwendung angepasst werden kann. Das Kommunikationsmodul des Anhängers entspricht auf Funk- und Datenebene den künftigen internationalen Standards und vereinheitlichten Datenprofilen. Der Autobahnbetreiber ASFINAG hat diese Technologie inzwischen für sein Straßennetz eingeführt, sodass die Nutzer der österreichischen Autobahnen bald häufiger auf MiTra treffen werden. Zudem ist der „sprechende“ Warnanhänger schon zum Gesprächsthema in der Branche geworden: Er wurde nämlich bereits von öffentlichen Institutionen anerkannt, mit dem Burgenländischen Innovationspreis 2017 ausgezeichnet und für den Österreichischen Staatspreis für Innovation nominiert.

„Die Innovation, die unserem mobilen, intelligerten Trailer MiTra steckt, ist sein Funkmodem, das Informationen zu Reisezeit etc., in Echtzeit direkt ins Auto einspielt. Eine Fähigkeit, die in Zukunft – mit selbstfahrenden Autos – immer wichtiger wird!“

Artur Pesentorfer, Geschäftsführer SWARCO Futurist Verkehrssignale GmbH, Neutal​​​​​​​

Video

KEY FACTS


PROJEKTDAUER

2015–2017


HERAUSFORDERUNG

intelligentes, energieautarkes und mobiles Wechselverkehrszeichen-System zur Kommunikation mit Fahrzeugen


LEISTUNGEN

Entwicklung, Ausführung


TECHNIK

Vollfarbiges LED-Matrix-Display, ITS-G5-Schnittstelle, Bluetooth-Sensoren zur Ermittlung der Fahrzeit, Radarsensor als Kollisionsschutz, variable Steuerungssoftware