Stadt Dachau testet zwei kontaktlose Ampelsysteme von SWARCO

  • Die Stadt Dachau testet mit SWARCO seit Dezember berührungslose Ampeltaster, die mit Radartechnologie funktionieren und der Verbreitung von Viren entgegenwirken.
  • Bereits seit Frühjahr 2020 hat Dachau erfolgreich ein alternatives kontaktloses System mit SWARCO in Anwendung, das mit Infrarotsensoren arbeitet und weitere Funktionen bietet.



SWARCO hat in Dachau bei München an einer Fußgängerampel in der Mittermayerstraße die bayernweit ersten berührungslosen Ampeltaster installiert. Diese arbeiten mit Radartechnologie, wodurch Verkehrsteilnehmende hier nicht mehr den Knopf drücken müssen, um Grün anzufordern: Sobald sie sich den schwarzen Ampeltastern bspw. mit der Hand auf ca. 20 Zentimeter nähern, reagieren diese automatisch und fordern das Signal an. Die berührungslosen Taster sind somit nicht nur in der aktuellen Corona-Pandemie eine Möglichkeit , um die Verbreitung von Viren und Keimen einzudämmen.

Es ist nicht das erste berührungslose System an einer Ampel, das die Stadt Dachau mit SWARCO in die Anwendung bringt: Bereits seit Frühjahr 2020 testet Dachau in der Münchner Straße auf Höhe der Prinz-Adalbert-Straße eine andere Technologie, die das kontaktlose Auslösen des Fußgängersignals über Infrarotkameras mit Wärmesensoren am Signalgeberkopf ermöglicht und somit ohne Taster auskommt. Diese automatische Fußgängererkennung bietet weitere Funktionen, beispielsweise wird zusätzlich die Länge der Grünphase an die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmenden anpasst. Das System hat sich bewährt und kommt gut an: Heribert Lorenz, Leiter des Fachbereichs Verkehrstechnik der Stadt Dachau erzählt: „Hier verwendet fast niemand mehr den Drücker“.

Über SWARCO

SWARCOs Leitgedanke ist es, die Lebensqualität zu verbessern, indem das Reisen sicherer, schneller, bequemer und umweltfreundlicher wird. Zu diesem Zweck produziert und liefert der österreichische Verkehrstechnologie-Konzern eine breite Palette von Produkten, Systemen, Dienstleistungen und schlüsselfertigen Lösungen in den Bereichen Straßenmarkierung, städtische und außerstädtische Verkehrssteuerung, Parken und öffentlicher Nahverkehr. Kooperative Systeme, Infrastruktur-zu-Fahrzeug-Kommunikation, Elektromobilität und integrierte Softwarelösungen für die lebenswerte Stadt sind zukunftsweisende Themenfelder im Portfolio der Unternehmensgruppe.


Medienkontakt

Tamara Berger
Marketing Specialist bei SWARCO
E. tamara.berger@swarco.de
T. +49-7022-6025-131