sujet


VERKEHRSMANAGEMENT, Deutschland, Herford

Stadt Herford, 2007

Aufgabenstellung

Die Stadt Herford führte in Zusammenarbeit mit den Verkehrsbetrieben Minden-Ravensberg eine Schwachstellenanalyse zur Ermittlung von Verlustzeiten im Bereich des öffentlichen Personen-Nahverkehrs durch. Aufgrund der tatsächlich nachgewiesenen Verlustzeiten verschiedener Linien haben sich die einzelnen Baulastträger der Lichtsignalanlagen - die Stadt Herford, der Kreis Herford, der Landesbetrieb Straßenbau NRW und die Verkehrsbetriebe - dazu entschlossen, Attraktivität und Wirtschaftlichkeit des öffentlichen Personen-Nahverkehrs durch ein modernes ÖPVN-Priorisierungssystem auf den neuesten Stand zu bringen.

Zu diesem Zweck erneuerte Signalbau Huber 36 Lichtsignalanlagen durch den Typ ACTROS und ersetzte den Verkehrsrechner durch den VRS 5000.

Details

Funktionsweise ÖV-Priorisierung

Die Busse melden sich mittels Funktelegrammen an den ACTROS-Lichtsignalanlagen an. Die Steuerungsgeräte der Lichtsignalanlagen berücksichtigen die Busse in den verkehrsabhängigen Programmen. In städtischen Randbereichen werden die Busse voll beschleunigt. Im Stadtkern kann aufgrund der Grüne Welle Koordinierung eine „weiche“ Priorisierung erfolgen. Dies bedeutet, dass die Busse die Grünzeiten 10 bis 15 Sekunden früher und länger bekommen können. Anforderungen aus der Nebenrichtung können das Grünband der Hauptrichtung bedingt beeinflussen. Kraftfahrzeuge und Fußgänger erhalten kürzere Grünzeiten, damit diese Zeiten zur Beschleunigung der Buslinien genutzt werden können.

ACTROS Steuergerätetechnik

  • Actros-Steuergeräte mit modifiziertem Bedienteil
  • ÖV-Modul KSR 2002 im Rack oben eingebaut mit Zugang über die kleine Schrankbedienteiltür
  • OCIT-Schnittstelle
  • Standart-Modems LOGEM 28,8 über kundenseitige Fernmeldekabel angeschlossen
  • Datenloggerspeicherfunktion im Steuergerät (realisiert über erweiterte OCIT-Archive auf der OCIT-Baugruppe)
  • Funkuhrsynchronisation
  • NTP (Netware Time Processing), das ist: Zeitbasisübertragung über das gesamte Steuergeräte- und Rechnernetzwerk zur Zeitsynchronisation aller Daten, Archive, Meldungen
    Übertragung der ÖPNV-Originaltelegramme zur Archivierung, Auswertung und Analyse

LSA-Versorgung

Steuergerätedirektversogung über 2 mitgelieferte LiSA+Arbeitsplätze – eingerichtet an beiden Bedienstationen - über den Verkehrsrechner einschließlich

  • Erstellung von TL-Dateien aus der vom Kunden gelieferten Planung
  • Convertierung der erzeugten TL-Dateien in LISA+-Planungsdateien zur Direktversorgung der ACTROS-Geräte
  • Parameterfernversogung
  • Festzeitfernversogung
  • Logikfernversorgung
  • Veränderung von Variablen
  • Fernversorgung der Phasenübergänge

Verkehrsrechnerdesign

  • Verkehrsrechnersystem VRS 5000
  • OCIT-Schnittstellen
  • Hardwareaufbau in Komponententechnik, d. h spätere Modifizierung und Austausch / Aufrüstung jederzeit leicht möglich
  • 2 Bedienstationen
  • Laptop mit einem neu entwickelten „Localtool“ zur Bedienung / Versorgung der Steuergeräte mittels gleicher Bedienoberfläche
  • Anschluss an die Fahrstrassensteuerung der Feuerwehr, Umsetzung der Funkbefehle in einem Industrie-PC als abgesetzte Bedienstation, mit dem Rechner per Modem verbunden

Software -Komponenten

  • Betriebssystem (Windows 2000, Linux)
  • Standardsoftware fremder Hersteller (Treiber, Brennprogramme, ...)
  • Systemsoftware UniComp
  • Zugriffs- und Benutzerverwaltung
  • Software zur Ansteuerung der LSA (Bestandsanlagen)
  • Signalprogrammum- Steuergeräteein- und –ausschaltung
  • Tagebuch und Störmeldungen (archivieren, auswerten)
  • Web-Browseroberfläche
  • Stadtnetzplan, inkl. Visualisierung der aktuellen Zustände
  • Knotenpunktdarstellung Signalplan online
  • Grafische und tabellarische Darstellung Signalplan online
  • Betriebsführungsstatistik (Speichern, Auswerten)
  • Visualisierung ÖV-Daten, Qualitätsanalyse
  • Störmeldesystem
  • Weiterleiten von Störmeldungen über SMS
  • Datenarchivierung/Datensicherung
  • Verkehrszählwerte (Speichern, Ganglinien, „Grüne Welle-Darstellung“)
  • Datenbank (MySQL oder Oracle)
  • Online-Hilfe
  • Schaltuhr (Server)
  • Schaltuhr Darstellung und Konfiguration
  • OCIT - LSA – Ansteuerung
  • OCIT-Instations Schnittstelle
  • Schnittstelle für Datenaustausch zwischen OCIT-fähigen Steuergeräten
  • Schnittstelle zu fremden Meldesystemen (RBL)
  • Softwaremodul Darstellung „Grüne Welle“
  • Softwaremodul Verkehrsabhängige Programmwahl
  • Schnittstelle zu Verkehrsingenieursarbeitsplatz LISA+