sujet


PARKLEITSYSTEM, Deutschland, Heidelberg

Heidelberg, 2010

Details

Das neue dynamische Parkleitsystem der Stadt Heidelberg mit über 7.500 Plätzen in Tiefgaragen und Parkhäusern ist am Montag, den 8. April 2010 in Betrieb gegangen. Dieses System zählt zu den größeren Deutschlands, bietet neueste Technologie und führt Besucher auch über das Internet bequem zu den freien Plätzen.

Zwischen Hauptbahnhof und Karlstor gibt es laut Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner 7.500 Parkplätze, 5500 davon überdacht. Das neue dynamische Parkleitsystem führt Besucher zuverlässig zu freien Stellplätzen. Spezielle Schilder zeigen Autofahrern bereits an den Stadteingängen an, in welchem Bereich noch wie viele Stellplätze frei sind. Auf dem Weg in die Innenstadt findet man dann Angaben über die freien Plätze in den einzelnen Parkhäusern und Tiefgaragen. Sollte das gewünschte Parkhaus belegt sein, kann man rechtzeitig auf ein anderes ausweichen.

Ausgestattet mit neuester Technologie ist es „eines der größten Parkleitsysteme, bezogen auf seine Einwohnerzahl sogar das größte Parkleitsystem in Deutschland“, so Dipl.-Ing. Norbert Körner, Regionalleiter Süd der beauftragten Firma Signalbau Huber. „Das System fördert die Parkhausauslastung und reduziert die Umweltbelastung.“

Volker Dieterich, Vorstandsvorsitzender von PRO Heidelberg e.V., sieht in der Installation des dynamischen Parkleitsystem einen wesentlichen Fortschritt für den Heidelberger Einzelhandel: „PRO Heidelberg freut sich ganz besonders, dass eine langjährige Forderung des Vereins mit dem neuen Parkleitsystem nun umgesetzt wurde. Die Bedeutung von ausreichendem Parkraum für den innerstädtischen Einzelhandel ist bekannt. Gute Erreichbarkeit ist ein wesentliches Kriterium für die Wahl des Einkaufortes. Das Parkangebot in Heidelberg ist seit Langem schon wesentlich besser als sein Ruf. Besonders für den auswärtigen Kunden war es jedoch aufgrund der – durch die geografische Lage bedingten – komplizierten Verkehrsführung schwierig, freie Parkplätze zu finden. Dies hat sich mit dem neuen Parkleitsystem nun grundlegend geändert: Freie Plätze werden schon ab den Stadteingängen ausgewiesen und der Suchverkehr wird zielgenau geleitet. Für den Einkaufsstandort Heidelberg ist dies eine enorme Attraktivitätsverbesserung.“

Nutzen

Das Parkleitsystem umfasst 19 Parkhäuser mit über 5.500 Plätzen sowie drei Parkareale mit über 1.000 Plätzen. Die Zielgebiete sind farblich gekennzeichnet: Blau weist die Altstadt aus, Rot/Orange markiert das Zentrum, Braun steht für den Bereich Hauptbahnhof und Grün für das Parkareal Neuenheimer Feld.

Das Zentrum ist nochmals unterteilt nach Nord und Süd, die Altstadt in die Bereiche Nord, Süd und Schloss. Neu in die Wegweisung zu öffentlichen Garagen aufgenommen wurden das Parkhaus Crown Plaza mit der Nummer P 3 sowie die Tiefgarage der Stadtbücherei als P 17.

Das 1,3 Millionen Euro System soll noch erweitert werden: Die künftigen Parkhäuser in Heidelbergs neuem Wissenschaftsstadtteil Bahnstadt sollen ebenso eingegliedert werden.

Alle Daten des Parkleitsystems stehen auch im Internet auf der Startseite der Stadt Heidelberg sowie unter www.heidelberg.de/parken zur Verfügung. Für jedes Parkhaus gibt es dort einen Anfahrtsplan und zahlreiche weitere Informationen.

Bilder