sujet


STRECKENBEEINFLUSSUNGSANLAGE A1 DORTMUND-UNNA – KAMENER KREUZ, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

, 2012

Aufgabenstellung

Der Streckenabschnitt der Bundesautobahn A1 zwischen Dortmund-Unna und dem Kamener Kreuz ist berüchtigt für hohes Verkehrsaufkommen und Staus.

Details

Auf einer Länge von ca. sieben Kilometer wurde auf der sechsspurigen Autobahn in Fahrtrichtung Norden eine Verkehrsbeeinflussungsanlage mit insgesamt 25 Wechselverkehrszeichen in LED-Technik und 15 Radardetektoren implementiert.

An den hierzu neu installierten fünf Schilderbrücken erfassen die jeweils fünf Wechselverkehrszeichen und drei Radardetektoren den Verkehr auf den Fahrspuren und geben die Daten an eine Streckenstation in PRIMOS© Verkehrstechnik weiter. Mit Hilfe dieser Daten sowie den Wetterdaten einer Wetterstation wird die Verkehrslage aktuell ermittelt.

Die Unterzentrale wertet die Daten aus und zeigt dann die jeweils erforderlichen Geschwindigkeitsbegrenzungen und Warnhinweise wie z. B. Nebel, Stau, Baustelle an den Wechselverkehrszeichen an.

Zusätzliche Hinweise geben ein weiteres Schild in der Gegenfahrtrichtung über die Verkehrssituation am Kreuz Dortmund-Unna sowie ein Seitenaufsteller mit zwei Wechselverkehrszeichen an der Auffahrt Kamen-Zentrum (Fahrtrichtung Bremen), die den dort zufließenden Verkehr informieren.

Die gewaltigen Schilderbrücken, die über sechs Fahrspuren reichen, wurden in einer Rekordzeit zwischen August 2011 und Januar 2012 installiert. Das Projekt der Business Unit Interurban als Generalunternehmer beinhaltete den kompletten Leistungsumfang des Projektmanagements inklusive Planung, Fundamentbau, Stahlbau, Montage und Inbetriebnahme sowie die erforderlichen Verkehrssicherungen.

Projektinhalt

  • 6 Streckenstationen in PRIMOS® Verkehrstechnik
  • 5 Schilderbrücken über sechs Fahrspuren
  • 25 Wechselverkehrszeichen in LED-Technik
    ein weiteres in Gegenrichtung,
  • 15 Radardetektoren
  • 1 Seitenaufsteller mit 2 Wechselverkehrszeichen
  • 1 Wetterstation

Bilder