sujet


LKW-PARKPLATZ-MANAGEMENTSYSTEM A5 ZWISCHEN FREIBURG UND BASEL, Deutschland

, 2015

Aufgabenstellung

Im Rahmen einer intelligenten Verkehrssteuerung werden Fahrer in diesem Areal gezielt auf Parkflächen geleitet und so vorhandene Kapazitäten voll ausgeschöpft. Im Zulauf zum Zoll Basel / Weil am Rhein steuert das System derzeit die Lkw-Stellplatzanzeigen von fünf Parkplatzanlagen. Die Parkplätze entlang einer 24 km langen Autobahnstrecke in Fahrtrichtung Süden weisen unterschiedliche Größen und Ausstattungen auf. Entsprechend bestand die Herausforderung darin, die unterschiedlichen Bedingungen wie Infrastruktur, Ausprägung und Kombination der vorhandenen Parkflächen zu erfassen.

Details

Optimale Ausnutzung der Stellplätze
Mit dem Ziel, alle vorhandenen Parkflächen bis zum letzten Stellplatz optimal zu nutzen, werden auch Pkw-Standflächen berücksichtigt, die nachts ohne Sicherheitsrisiko belegt werden können.

Optimale Erfassung und Anzeige
Das Parkplatz-Managementsystem setzt auf Magnetfeldsensoren und Radardetektoren und erkennt die Fahrzeuge nach ihrem Platzbedarf. Das System leitet Parkplatzsuchende unter Berücksichtigung der Fahrzeugklasse (PKW / langer LKW / kurzer LKW) und bilanziert die unterschiedlichen Parkplatztypen (Mischstreifen, markierte LKW- und PKW-Parkstände). Zusätzlich berücksichtigt werden dabei Pkw-Parkstände und die geduldete Aufstellung bei Nacht. Die Kommunikation zwischen Parkplatz und Unterzentrale erfolgt per GPRS. Das System arbeitet mit automatischen Korrekturen, die auch manuell per SMS vor Ort möglich sind.

Bei der Anzeige der Stellplätze verfolgt SWARCO TRAFFIC SYSTEMS einen neuen Ansatz, der die Akzeptanz der Lkw-Fahrer erhöhen soll: Es wird nicht der berechnete Wert, sondern eine nach festen Parametern zugeordnete Stellplatzanzahl angezeigt. Dabei wird bei einer großen Anzahl freier Parkplätze wird die Anzeige in Schritten von 5 Fahrzeugen verändert. Während die Anzeige "1" bedeutet, dass in der Regel die regulären Parkplätze belegt sind, aber gegebenenfalls noch (geduldete) Stellplätze zu finden sind, soll die Anzeige "0" deutlich signalisieren, dass unter keinen Umständen mehr Parkplätze zu finden sind und die Einfahrt in den Parkplatz erst gar nicht mehr vorgenommen werden soll.

Projektinhalt
Ausstattung von 5 Parkplätzen an der A5: Unterzentrale und Außenanlage

  • 5 Dynamische Parkplatzanzeiger in LED-Technik
  • 1 Dynamischer Parkplatzanzeiger in Prismentechnik
  • 7 Steuerschränke
  • 6 Kameras mit LWL-Anbindung in Schwenk-Neige-Technik
  • 10 Überkopf-Radardetektoren
  • 16 Magnetfeldsensoren
  • 10 Accesspoints
  • 1 Zentraler Server
  • Zentrale Software auf Basis BLAK
  • 1 Bedienrechner in Autobahnmeisterei
  • 1 i-Phone für manuelle Stellplatzkorrektur via SMS
  • GPRS Kommunikation zwischen Zentraler Server und den Steuerschränken

Bauzeit

  • Außenanlage: Sept. 2010 – Nov. 2011
  • Unterzentrale: Feb. 2011 – Aug. 2014 mit Inbetriebnahme des Systems
  • Offizielle Eröffnung und Freischaltung der Online-Information: Feb. 2015

Nutzen

Freie Kapazitäten abrufbar über Internet und Mobilgeräte
Über einen Web-Service von SWARCO können sowohl die Anzahl der freien Plätze als auch die voraussichtliche Vollbelegung für den aktuellen Tag im Internet oder per Smartphone jederzeit abgerufen werden. Die Website ist im Design der baden-württembergischen Straßenverkehrszentrale in Stuttgart (SVZ) gestaltet und ist erreichbar über den Link www.svz-bw.de/lkw_parken.html.