sujetsujet

Einzelplatzerfassung - Sensoren

Einzelplatzerfassung – Die optimale Lösung

Die effiziente Vermarktung der Stellplätze ist ausschlaggebend für den wirtschaftlichen Erfolg des Parkhausbetreibers. Der stetig steigende Kostendruck erfordert eine optimale Auslastung der vorhandenen Stellplätze.

FUNKTIONSWEISE DER EINZELPLATZERFASSUNG

Der Ultraschallsensor ermittelt den Abstand zum Boden. Reduziert sich der Abstand, da ein Fahrzeug unter dem Sensor parkt, sendet der Sensor den Status zur übergeordneten Zonensteuerung. Die Zonensteuerung schaltet die optional erhältliche Platzleuchte bei frei auf grün und bei belegt auf rot. Bis zu 75 Sensoren können an einem Bus der Zonensteuerung angeschlossen werden. Die Adresse kann am Sensor über DIP-Schalter eingestellt werden. Die Sensoren verfügen über eine integrierte rote und grüne LED. Optional kann eine externe abgesetzte Platzleuchte an den Sensor angeschlossen werden.

Das System ist auf vier Komponenten aufgebaut:

1. Ultraschallsensoren
2. Zonensteuerung
3. Stellplatzanzeige (optional)
4. Zentrale (optional)

  • Erfassung aller freien Stellplätze
  • gezieltes Leiten des Fahrzeuges zu den freien Stellplätzen
  • Reduzierung des Parkhaussuchverkehrs
  • Verbesserte Akzeptanz des Parkhauses
  • Effiziente Nutzung vorhandener Parkkapazitäten
  • Erhöhung der Auslastung bzw. des Umsatzes
  • Statistische Auswertung der Parkhausbelegung
  • Diebstahlüberwachung einzelner Parkplätze

Messprinzip:

Ultraschallentfernungsmessung

Abmessungen:

79 x 40 x 20 mm

Innenbereich Reichweite:

0.3 bis 3.0 m

Auflösung:

0.01 m

Messfrequenz:

41 kHz

Bandbreite:

< 1kHz

Standard:

integrierte LED grün / rot

Option:

externe Platzleuchte

Versorgung:

12 V DC

Datenübertragung:

RS485 2-Kabel zum SWARCO Area

Controller

Betriebstemperatur:

-10°C bis +40°C

Adressierbarkeit:

1 – 128

Befestigung:

Der Sensor wird in ein Schienensystem eingerastet. Für die Installation des Sensors in diese Schiene werden keinerlei Werkzeuge benötigt. Das Flachbandkabel das die Sensoren untereinander und mit der Zonensteuerung verbindet wird in dem Kabelkanal verlegt. Die Sensoren werden mittels 10poligem Kabel miteinander verbunden. LL54608.CSA.AWM I A/B 105c. 300V.FT1.