sujet

Nachleuchtende Straßenmarkierung - Auch im Dunkeln erstrahlt Radweg in Monheim am Rhein hell

09.11.2017

Auch im Dunkeln erstrahlt Radweg in Monheim am Rhein hell

Nachleuchtende Markierung von SWARCO LIMBURGER LACKFABRIK sorgt nachts für ausreichendes Licht - Pilotprojekt mit Stadt gestartet

Monheim am Rhein (Nordrhein-Westfalen) hat sich zum Ziel gesetzt, die Stadt für Radfahrer und Fußgänger attraktiver zu gestalten. Dazu gehört auch, für diese Gruppen die Orientierung und Sicherheit zu optimieren. Deswegen wurde jetzt in einem Pilotprojekt mit der SWARCO LIMBURGER LACKFABRIK eine nachleuchtende Markierung auf ein Teilstück des Radweges am Flussufer aufgebracht. Damit ist in der Dunkelheit eine bessere Sicht gewährleistet.

Stephanie Augustyniok, die Radwegbeauftragte der Stadtverwaltung, erläutert, dass in Monheim am Rhein fast überall Tempo 30 gilt. Durch die Straßenbeleuchtung ist dort auch schon eine gute Übersicht für Fußgänger und Radfahrer gegeben. Nicht zufrieden war man mit den unbeleuchteten Strecken. Vor allem an den Stellen, wo es zu teuer wäre, eine elektrische Versorgung zu installieren, bestand Handlungsbedarf.

Daher kam es nun zur Zusammenarbeit mit der SWARCO LIMBURGER LACKFABRIK. Sie hat ein entsprechendes Produkt im Angebot, um Abhilfe zu schaffen. Denn im Diezer Werk wurden besondere Nachleuchtsysteme entwickelt und erprobt. Dabei wird Markierungsmaterial in einer Zusammensetzung verwendet, das tagsüber Licht speichert und es nachts wieder abgibt. Die Farbe wird in Linien auf beiden Seiten der Asphalt-Fahrbahn aufgetragen, so dass sich auf dem Weg in der Dunkelheit ein gut sichtbarer „Leitfaden“ bildet.

In Monheim am Rhein wurde als Versuch auf einem Abschnitt von 350 Metern der Radweg am Fluss mit dieser nachleuchtenden Markierung versehen. Auf dem Leinpfad entlang des Baumberger Rheinufers zwischen Klappertorstraße und Campingplatz verläuft die Testroute. Dort wird ausprobiert, ob und wie gut eine solche Form der Beleuchtung funktioniert. Bewährt sich jene Art auf Radwegen Licht zu spenden, kann das Modell noch weiter ausgebaut werden.

Die Stadt hat das Material von der SWARCO LIMBURGER LACKFABRIK bezogen, die unterstützend bei der Markierung mitgewirkt hat. Erste Erkenntnisse fasst Stephanie Augustyniok so zusammen: „Die nachleuchtende Markierung ist nicht nur ein Hingucker. Sie erhöht deutlich die Orientierung und damit auch die Sicherheit für Fußgänger sowie Radfahrende bei Nacht.“

Um die Helligkeit zu erzeugen, erfolgte die Markierung mit Produkten aus der SWARCO LIMBURGER LACKFABRIK. Die 2-Komponenten-Nachleuchtplastik für Radwege wurde in einer fünf Zentimeter breiten Linie am Rand des Weges aufgetragen. Acht bis zehn Stunden hält der Nachleuchteffekt an. Dauer und Intensität des Nachleuchtens lassen sich durch die Menge der Spezialpigmente und die Schichtdicke beeinflussen. Aber auch die Dauer und Intensität der Lichteinwirkung am Tage spielt eine Rolle.

Möchten Sie unsere News regelmäßig per E-Mail erhalten?

Schicken Sie eine Mail mit dem Betreff "News" an folgende Adresse: info.limburgerlackfabrik@swarco.com