sujet

"Nachleuchtende Straßenmarkierung - Es werde Licht wo es dunkel ist!"

01.12.2014

Es werde Licht – Nachleuchtende Systeme für mehr Sicherheit und Energieeinsparung

Wer kennt sie nicht – die dunklen Gehwege in Parkanlagen oder Radwege, Tunnelunterführungen oder die dunklen Ecken in Tiefgaragen und Parkhäusern. Inzwischen ist die Bandbreite des Einsatzes nachleuchtender Systeme enorm groß geworden. Im Bereich der nachleuchtenden Straßemarkierung kommen neben den nachleuchtenden Markierungssystemen jetzt auch entsprechende Premix- oder Nachstreusysteme zum Einsatz. Nachleuchtende Markierungssysteme der Swarco Limburger Lackfabrik GmbH sind die Lösung für alles.

Seit 2000 forscht die Swarco Limburger Lackfabrik GmbH an Nachleuchtsystemen als Einsatz in der Markierungsbranche und setzt diese seitdem erfolgreich ein. Die ersten positiven Ergebnisse konnten wir damals bei der Markierung von Treppenstufen und Fluchtwegpfeilen in Berlin erreichen. Es folgten offizielle Messungen der nach DIN 67510 Teil 1 durch die BAM Berlin (Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung ).

Je nach System und Schichtdicke wurden nach 10 min Leuchtdichten von 230 – 500 mcd/m² und nach 60 min noch Leuchtdichten von 29 bis 67 mcd/m³ erreicht ( lt. Regeln für Arbeitsstätten Sicherheitsbeleuchtung, optische Sicherheitsleitsysteme ASR A3.4/3 soll die Leuchtdichte nach 10 min mind. 80mcd/m² und nach 60 min mind. 12 mcd/m² betragen).

Weitere Praxistests folgten bis ins Jahr 2009. In Tiefgaragen in Frankfurt am Main wurden erfolgreiche Messungen vor Ort nach DIN 67510 Teil 2 durchgeführt. Ergebnis: nach 60 min noch eine Leuchtdichte von 35 mcd/m²! Dieser Wert wurde bei einer Bodentemperatur von nur 2°C erreicht! Die normalen Messungen beziehen sich immer auf 21°C, je kälter es wird desto schwächer wird der Effekt.

Inzwischen haben unsere Nachleuchtsysteme einen festen Platz in unserem Produktsortiment eingenommen.

Die Einsatzmöglichkeiten

unserer Nachleuchtsysteme sind vielschichtig. Je nach Beanspruchung können dauerhafte, dickschichtige Nachleuchtmarkierungen auf dem Boden (Pfeile zur Markierung des Notausganges, Sicherheitslinien etc.) mit unserer Nachleuchtkaltplastik aber auch dünnschichtige Nachleuchtmarkierungen (auf Boden und Wände, Bordsteine etc) mit wasserverdünnbarer Nachleuchtdispersion oder mit lösemittelarmen 1K – und 2K- High -Solid Farben aufgebracht werden.

Einsatzmöglichkeiten :

- Für mehr Sicherheit als nachleuchtendes Leitsystem bei Stromausfall oder starker Rauchentwicklung in Parkhäusern und Tiefgaragen (Fluchtweg- und Rettungsmarkierung am Boden und an der Wand als Ergänzung zur elektrischen Notbeleuchtung lt. ASR A3.4/3 zum sicheren Finden des Notausganges in die Sicherheit oder ins Freie)

- Als Parkhausmarkierung zur besseren Orientierung und Sicherheit während des Parkhausaufenthaltes

- Als nachleuchtende Markierungssysteme für den Außenbereich in verschiedenen Ausführungsmöglichkeiten (als nachleuchtende Flächenmarkierung oder nachleuchtende Randwegmarkierung ) auf dunklen Wegen – ohne zusätzliche Installation von Beleuchtungskörpern, denn: die nachleuchtenden Systeme speichern ja das Tageslicht und geben es bei Dunkelheit nach und nach ab

- Daher auch einsetzbar in Gebieten, wo Strom sparen ein Thema ist oder wird

- Standardmäßig sind nachleuchtende Sicherheitsmarkierungen gelbgrün nachleuchtend.

Aber auch blau nachleuchtende Objekte können bei Bedarf hergestellt werden.

Wie funktionieren diese nachleuchtenden Systeme

Hochwertige, Spezialpigmente (Nachleuchtpigmente- phosphorisierende Pigmente), die in allen unseren Produkten enthalten sind, speichern das Tageslicht oder das künstliche Licht der vor Ort befindlichen Beleuchtung (Anregung) und geben es bei Dunkelheit (Notfälle oder Stromausfall) nach und nach in gelbgrüner Farbe wieder ab (Emission). Dieser Vorgang ( Anregung - Emission) ist beliebig oft wiederholbar. Die Nachleuchteffekte bleiben während der gesamten Nutzungsdauer von Gebäuden und Einrichtungen erhalten.

Die Mindestsichtbarkeitsdauer von 60 min ist bei unseren Systemen um ein vielfaches gegeben.

Die lange (Nach) Leuchtkraft weist nicht nur die Fluchtrichtung, sondern lässt auch Treppen, Hindernisse oder Ortsverhältnisse in Tunneln und vieles mehr erkennen.

Applizierbar ja nach Produktgruppe auf alle Untergründe, wie Asphalt und Beton aber auch Kunstharzböden aller Art , wie sie in Parkhäusern und Industriehallen vorkommen.

Eine etwas andere Anwendung finden Sie hier mit dem Bericht zu unserem Pilotprojekt!

Gez. Heidi Ehlert, Laborleiterin in der Swarco Limburger Lackfabrik GmbH