sujet

SWARCO SETZT AUF DEUTSCHE GLASPERLEN FÜR NOCH MEHR VERKEHRSSICHERHEIT

28.09.2018

„Ab sofort bietet der österreichische Verkehrstechnologiekonzern SWARCO seinen Kunden noch mehr Verkehrssicherheit“, freut sich SWARCO Vorstand Philipp Swarovski. „Möglich macht das die Integration der deutschen Vialux Glasperlen GmbH in die weltumspannende SWARCO Family“, ergänzt Vorstandskollege Daniel Sieberer. Am 25. September 2018 hat SWARCO 100% der Anteile an der deutschen Vialux Glasperlen GmbH in einer Transaktion mit Gilde Equity Management Benelux erworben. Vialux Geschäftsführer Thomas Pilkenroth sieht im neuen Eigentümer einen Turbo für die technische Entwicklung und das Wachstum: „Die Vialux Glasperlen zählen bereits jetzt zu den besten Direktglasperlen ihrer Klasse.“

Wattens, Schönborn – 27. September 2018. Vialux ist einer der führenden Hersteller von hochwertigen reflektierenden Glasperlen. Das Unternehmen betreibt eine Produktionsstätte in Schönborn/Brandenburg mit 25 Mitarbeitern. Die Glasperlen von Vialux mit einem Durchmesser von bis zu 1,8 mm machen Straßenmarkierungen bei Nacht und insbesondere bei nassen Straßen besser sichtbar. „Sie erhöhen die Verkehrssicherheit ganz wesentlich“, unterstreicht SWARCO Vorstand Philipp Swarovski, COO der Division Road Marking Systems. „Die Übernahme passt daher perfekt zu unserer Unternehmensfamilie.“ Seit fünf Jahrzehnten verfolgt SWARCO einen zentralen Leitgedanken: „Wir gestalten das Reiseerlebnis für alle Reisenden sicherer, schneller, bequemer und umweltfreundlicher. Damit verbessern wir die Lebensqualität.“

„Die Übernahme von Vialux ist ein strategischer Schritt zur Stärkung unseres globalen Glasperlen-Geschäftsportfolios“, sagt SWARCO Vorstand Daniel Sieberer. Der CFO des Konzerns betont: „Von der Transaktion profitieren die Kunden von SWARCO und Vialux. Die Zusammenführung bietet dem Weltmarkt großes technisches und wirtschaftliches Potenzial in der Verkehrssicherheit.“

„Seit der Gründung des Unternehmens durch meinen Vater Manfred Swarovski im Jahr 1969 hat sich SWARCO der Herstellung der besten reflektierenden Glasperlen unserer Branche verschrieben“, unterstreicht Philipp Swarovski den technischen und kulturellen Stellenwert der Akquisition für das Kerngeschäft des Technologiekonzerns. „Das Engagement für Produktqualität und Kundenservice von Vialux passen sehr gut zu SWARCO. Auch die Werte stimmen bestens überein. Wir freuen uns, die Mitarbeiter von Vialux in unserer internationalen Großfamilie begrüßen zu dürfen“, ergänzt Philipp Swarovski.

„Im Namen meines engagierten Teams heiße ich die neuen Eigentümer herzlich willkommen“, sagt Thomas Pilkenroth, Geschäftsführer der Vialux Glasperlen GmbH. „Wir sind davon überzeugt, dass wir als Teil der High Tech Family von SWARCO unser Wachstum und unsere technologische Entwicklung beschleunigen werden“, freut sich Pilkenroth, „eine Win-Win-Lösung für alle: Markt, Kunden, Vialux und SWARCO."

Über Vialux

Die Vialux Glasperlen GmbH mit Sitz in Schönborn/Brandenburg produziert hochwertige reflektierende Glasperlen für die horizontale Straßenmarkierung. Die retroreflektierenden Glasperlen ermöglichen ein sicheres Erkennen der Fahrbahnmarkierungen im Dunkeln wie auch bei Nässe. Vialux Glasperlen sind weltweit als die besten Direktglasperlen ihrer Klasse anerkannt. Vialux betreibt und besitzt eine 65.000 Quadratmeter große Produktionsstätte in Schönborn. Mit 25 Mitarbeitern exportiert das Unternehmen seine hochbrechenden Vialux-Perlen an Kunden in internationalen Märkten. Im Jahr 2017 erwarb Gilde das Werk Schönborn als Ausgliederung aus der Sovitec-Gruppe und betrieb es bisher selbstständig unter dem Markennamen Vialux. Im Juni 2017 wurden die Sovitec-Anlagen in Belgien, Spanien, Argentinien und Frankreich an Potters Industries, einen US-Hersteller von technischen Glasmaterialien, verkauft.

Corporate Data SWARCO

SWARCO ist eine wachsende internationale High-Tech-Gruppe, die die komplette Palette von Produkten, Systemen, Dienstleistungen und Lösungen für Verkehrssicherheit und intelligentes Verkehrsmanagement anbietet. Mit fünf Jahrzehnten Erfahrung in der Branche unterstützt das Unternehmen die wachsenden Mobilitätsbedürfnisse der Gesellschaft mit schlüsselfertigen Systemen und Lösungen in den Bereichen Straßenmarkierung, Stadt- und Überlandverkehr, Parken, öffentlicher Verkehr und Straßenbeleuchtung. Kooperative Systeme, Infrastructure-to-Vehicle-Kommunikation, Elektromobilität und integrierte Softwarelösungen für die Liveable City sowie Markierungslösungen für Produktion, Industrie und Logistik sind neueste, zukunftsorientierte Felder im Portfolio der Gruppe. 3.700 Mitarbeiter in über 70 Unternehmen bedienen Kunden in 70 Ländern und erwirtschaften einen Umsatz von mehr als 675 Millionen Euro.