sujet

SWARCO EXPANDIERT IN DER SCHWEIZ

12.04.2018

Der Verkehrstechnologiekonzern SWARCO AG hat die Mehrheit an der Bergauer Holding AG mit Sitz im schweizerischen Baden-Dättwil (Kanton Aargau) übernommen. Bergauer entwickelt und integriert intelligente Verkehrsleitsysteme und Lichtsignalanlagen sowie kundenspezifische Leitsysteme für Infrastruktur- und Sicherheitsprojekte. SWARCO selbst ist bereits mit einer Tochterfirma in Oberentfelden (Kanton Aargau) vertreten und liefert und betreut Zentralsysteme und Lichtsignalanlagen für Stadtverkehr, Autobahnen und die Parkraumbewirtschaftung. Mittelfristig sollen die Projektierungs-, Installations- und Serviceaktivitäten der Bergauer Signalbau AG und SWARCO in der SWARCO SCHWEIZ AG fusioniert werden, um eine noch bessere Kundenbetreuung zu erreichen. Die Projektierung, Entwicklung und Wartung der zentralen Leitsysteme, sowie die kundenspezifische Weiterentwicklung der Steuergeräte werden in der Bergauer AG weitergeführt.

„Mit diesem Schritt festigen wir unsere Position im Schweizer Verkehrstechnik-Projektgeschäft, weiten unser Leistungsportfolio aus und kommen zu einer besseren geografischen Abdeckung des Marktes“, erklärt Michael Schuch, SWARCO-Vorstand für Intelligent Transport Systems. „Schon heute ist die D-A-CH-Region mit ihrem Verkehrsaufkommen für uns der wichtigste Markt, sowohl vom Umsatzvolumen als auch von den technologischen Ansprüchen her“. Daniel Sieberer, Finanzvorstand der SWARCO AG, ergänzt: „Durch die Partnerschaft mit Bergauer erfährt unser Geschäft in der Schweiz, das für SWARCO einen hohen strategischen Stellenwert hat, einen entscheidenden Zusatzimpuls“.

Für Geschäftsleiter Markus Bergauer bietet die Kooperation mit SWARCO Wettbewerbsvorteile und Synergien. „Wir sind stolz, nun Teil eines Weltmarktführers zu sein, der noch dazu im Nachbarland Österreich sitzt. Dadurch profitieren wir von neuen Technologien und dem internationalen Vertriebsnetz SWARCOs und können unseren Kunden ein noch umfangreicheres Angebot aus einer Hand bieten“, so Bergauer. „Mit diesem starken Partner sind wir für das digitale Zeitalter gut aufgestellt.“

Rückfragehinweise:

SWARCO TRAFFIC SWITZERLAND GmbH, Herr Daniel Meier, T. +41-62-723 92 22, daniel.meier@swarco.com

BERGAUER HOLDING AG, Herr Markus Bergauer, T. +41-56-483 00 12, markus.bergauer@bergauer.ch

 

Über SWARCO

SWARCO – der Verkehrstechnologiekonzern des österreichischen Unternehmers Manfred Swarovski – ist eine wachsende internationale Firmengruppe, die das komplette Programm an Produkten, Systemen, Services und Lösungen für Verkehrssicherheit und intelligentes Verkehrsmanagement liefert. Mit fünf Jahrzehnten Branchenerfahrung unterstützt die Unternehmensgruppe das steigende Mobilitätsbedürfnis der Gesellschaft mit Systemen und Komplettlösungen für Straßenmarkierungen, inner- und außerstädtisches Verkehrsmanagement, Parken, öffentlichen Nahverkehr, Infomobilität und LED-Straßenbeleuchtung. Kooperative Systeme, Fahrzeug-zu-Infrastruktur-Kommunikation, Elektromobilität und integrierte Softwarelösungen für die Smart City sind zukunftsweisende Geschäftsfelder der SWARCO Gruppe. 3600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in über 70 Firmen des Konzerns bedienen Kunden in 70 Ländern und generieren einen Umsatz von über 675 Millionen Euro.

 

Über BERGAUER

Die Bergauer AG ist ein mittelständisches Technologieunternehmen, das seit über dreissig Jahren Leit- und Steuersysteme für das Verkehrsmanagement, die Industrie, die Gebäudetechnik und die öffentliche Verwaltung entwickelt und realisiert. Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die punktgenaue Umsetzung der Anforderungen der Kunden in Kombination mit innovativen Ideen und langjähriger Erfahrung. Die technischen Designs entstehen im Dialog mit Nutzern, Planungsingenieuren und Betreibern. Dies setzt ein hohes Maß an Fachkompetenz und spezialisiertem Fachwissen voraus, wie es nur in jahrelanger Erfahrung erworben werden kann. Das Motto ‘das Richtige tun’ bedeutet für Bergauer, in jeder Situation offen zu kommunizieren, lösungsorientiert zu entscheiden und pragmatisch zu handeln. Das Unternehmen beschäftigt 54 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erzielte zuletzt einen Umsatz von 12 Mio. Schweizer Franken.