CAIMAN-PRO I

Weitwinkel Stop+Motion Radardetektor

CAIMAN-PRO I Weitwinkel Stop+Motion Radardetektor

Der Caiman-Pro I Stop+Motion Radardetektor mit breitem Abstrahlwinkel ist besonders geeignet für die fahrspurselektive Erfassung im interurbanen Bereich auf mehreren Fahrspuren gleichzeitig. Sowohl bewegte als auch stehende Objekte werden im gesamten Detektionsbereich detektiert und nachverfolgt.

Dabei werden folgende Einzelfahrzeugdaten ausgegeben: Geschwindigkeit, Länge, Belegung, Nettozeitlücke, Richtung und Klasssifizierung.

Dank seiner vorwärtsgerichteten Detektionsposition bietet er vielfältige Anwendungsbereiche, Detektionspositionen und Installationsmöglichkeiten.

Der Caiman-Pro I detektiert in einen Bereich von 20 m bis zu 150 m, weitere Versionen auf Anfrage.

EIGENSCHAFTEN:

  • Breiter Abstrahlwinkel über mehrere Fahrspuren
  • Stop+Motion Funktion (gleichzeitig bis zu 126 bewegte
    und stehende Objekte)
  • Genaue Messung der Fahrzeuggeschwindigkeit, Abstand
    zum Sensor, horizontaler und vertikaler Winkel
  • Einzelfahrzeugdaten mit Geschwindigkeit, Länge,
    Belegung, Nettozeitlücke, Richtung und Klasssifizierung
    im interurbanen Bereich
  • 2 Fahrzeugklassen nach TLS (Pkw-ähnlich / Lkw-ähnlich)*,
    4 Fahrzeugklassen (Pkw, Lkw, Motorrad, nicht klassifizierbar)
  • Vielfältige Möglichkeiten der Detektorpositionierung und Installation (z. B. Mast, vertikaler Pfosten oder Schilderbrücke)


* basierend auf der TLS-BASt, in Versionen mit PRIMOS EAK


TYPISCHE ANWENDUNGSBEREICHE:

  • Verkehrsmanagement und Verkehrsdatenerfassung im interurbanen Bereich mit Ermittlung von Fahrzeuggeschwindigkeit, Anzahl und Belegung
  • Klassifizierung auf bis zu 4 Fahrspuren
  • Spezielle Anwendungen wie z. B. Falschfahrerdetektion, Staudetektion


STOP+MOTION FUNkTION

Dank der neuartigen Stop+Motion Funktion des Caiman-Pro I werden nicht nur bewegte Objekte erfasst und nachverfolgt, sondern auch haltende Objekte ermittelt. Der ausgereifte Algorithmus „erinnert“ statische Objekte bis sie sich erneut bewegen und bietet so eine zusätzliche Anwesenheitsdetektion.


DETEKTIONSPOSITIONEN


Für höchste Klassifizierungsgenauigkeit empfehlen wir eine
seitliche Montage (rechts oder links)

add


Stop+Motion
Funktion

star


Gleichzeitiges Erfassen
aller Fahrspuren

  • Nur ein Radardetektor zur Erfassung notwendig
  • Gleichzeitiges Erfassen aller Fahrspuren im Detektionsbereich
  • Detektion im gesamten Erfassungsbereich bis zur Erfassungsgrenze (20 m bis zu 150 m vom Montagepunkt) oder nur in
    ausgewählten Bereichen
  • 100 % unabhängig von Tageszeit und Licht (grelles Sonnenlicht, Schatten, Dämmerung, Nacht)

Downloads

Downloads