EUROTAC – taktile Leitsysteme für Sehbeeinträchtigte

Wie kann man Bahnsteige, Aufstellflächen an Fußgängerüberwegen, Gehwege und Korridore in Gebäuden ohne großen Aufwand mit einem Leitsystem für Sehbehinderte ausstatten?
Diese Frage beantwortet SWARCO intelligent mit EUROTAC.

Mobilität ist ein soziales Grundbedürfnis. Damit auch Sehbehinderte mobil am gesellschaftlichen Leben teilhaben können, sind spezielle Leitsysteme ein wichtiger Faktor in puncto Lebensqualität.EUROTAC sind DIN 32984-konforme vorgefertigte Bodenindikatoren aus Methacrylat. Die Verbindung von Noppen und Rillen in Kombination mit einem flexiblen und selbstklebenden Polymerträger macht EUROTAC zu einem innovativen, universell einsetzbaren Orientierungssystem für Blinde und Sehbehinderte. Das Produkt eignet sich besonders zum praktischen Nachrüsten eines taktilen Leitsystems, wozu üblicherweise größere Bauarbeiten nötig wären. EUROTAC hält auf Asphalt, Beton, Pflasterung und sogar Granit- und Marmorböden. Im öffentlichen Raum übernimmt EUROTAC Längs- und Querorientierungs-, Warn- und Leitfunktionen, so z.B. an Fußgängerübergängen oder Straßenbahn- und Bushaltestellen. Durch den schwarz-weißen Farbkontrast ergibt sich für Sehbeeinträchtigte eine optimale Wahrnehmung. Form und Design der Markierung unterstützen blinde Menschen, durch Ertasten mit dem Blindenstock den richtigen Weg zu finden. Sogar für glatte, hochwertige Bodenbeläge in Gebäuden ist EUROTAC eine interessante Option.

EUROTAC taktile Bodenleitsysteme leisten einen wichtigen Beitrag zur Barrierefreiheit im öffentlichen Raum und erhöhen die Lebensqualität und Mobilität von Blinden und Sehbehinderten“, resümiert Michaela Reitner, Marketing-Managerin Europe von SWARCOs Road Marking Systems - Division.